FAQ - Sie haben Fragen, Wir haben Antworten - Clear Minds
FAQ

Sie haben Fragen.

Wir haben Antworten.

Suchen Sie Ihre Frage.

Thema: Sicherheit

Was ist FINMA?

Finanzmarktaufsicht der Schweiz.


Was ist PolyAsset und PolyReg?

PolyReg ist eine vom Bund anerkannte Selbstregulierungsorganisation nach Artikel 24 des Geldwäschereigesetzes. PolyAsset liefert dazu die einzuhaltenden Standesregeln. Als Finanzintermediär mit Sitz in der Schweiz untersteht Clear Minds Investment AG der Aufsicht durch Polyreg. Polyreg nimmt gegenüber den als Mitgliedern angeschlossenen Finanzintermediären die gesetzlichen Aufsichts- und Überwachungspflichten wahr und untersteht der Aufsicht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA.

Zudem unterstellt sich Clear Minds den "PolyAsset" Standesregeln. Damit verpflichten wir uns zur Einhaltung der von der Finanzmarktaufsichtsbehörde FINMA vorgegebenen Mindeststandards bezüglich der Ausgestaltung der Beratungsverträge sowie zu den Sorgfalts- und Treuepflichten gegenüber dem Anleger. Mit dieser Unterstellung sind wir damit in der Lage, im Rahmen unserer Tätigkeit auch Anlagefonds und Exchange Traded Funds einzusetzen.

Clear Minds genügt daher sämtlichen anwendbaren rechtlichen und regulatorischen Anforderungen und wird regelmässig einer Prüfung durch eine unabhängige Revisionsstelle unterzogen. Im Rahmen unserer Zulassung haben wir zu keiner Zeit Eigentum oder Besitz an den Vermögenswerten unserer Kunden. Wir dürfen und können nicht auf das über uns investierte Geld zugreifen.

Mehr zu PolyregMehr zu Polyasset


Wie sicher sind meine Daten?

Da Sie bei Clear Minds alles bequem online erledigen können, hat bei uns höchste Datensicherheit absolute Priorität. Es gelten bei uns höchste IT-Sicherheitsstandards. Unser Server steht in der Schweiz und wir benutzen strikt keine Cloud. Die Datenübertragung zwischen Ihnen und uns findet ausschliesslich verschlüsselt statt. Ihre persönlichen Daten werden auf einem ausschliesslich von Clear Minds genutzten Server in der Schweiz gespeichert. Zum zusätzlichen Schutz Ihrer Daten setzen wir die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein.

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, verwenden wir nur zur Erbringung unserer Leistungen, eine Weitergabe findet ausschliesslich an die Swissquote SA statt, damit diese Ihre Konto- und Depotverbindung eröffnen kann. Dies ist eine rechtliche Vorgabe.

Die E-Mailadresse die Sie uns für den auch als Nicht-Kunde abonnierbaren Newsletter hinterlassen, geben wir nicht weiter.


Wie sicher ist mein Geld bei Clear Minds?

Bei uns gelten höchste Sicherheitsstandards. Ihr Vermögen und Ihre Daten sind durch strenge gesetzliche Vorgaben und modernste Technologien geschützt. Ihr Vermögen liegt bei einer unabhängigen Depotbank (Swissquote SA) in der Schweiz – nicht bei uns. Wir können in Ihrem Auftrag dort zwar Anlagen kaufen und verkaufen. Aber Sie können jederzeit den Beratungsvertrag mit uns kündigen und direkt über Ihre Vermögenswerte bei Swissquote verfügen.

Zudem sind wir den von der Schweizer Finanzmarktaufsicht (FINMA) genehmigten Standesregeln unterstellt. Wir verschaffen uns zu keiner Zeit Eigentum oder Besitz an den Vermögenswerten unserer Kunden. Wir dürfen und können nicht auf das durch uns investierte Geld zugreifen.


Was passiert mit meinem Geld und meinen Anlagen, wenn Clear Minds seine Geschäftstätigkeit einstellt?

Ihre Anlagen sind nicht bei Clear Minds eingebucht, sondern bei Swissquote, einer unabhängigen kontoführenden Depotbank. Dies betrifft sowohl Ihren CHF Konto als auch Ihre Wertschriften. Wenn Clear Minds übernommen wird, bleibt Ihr Konto bei unserer kontoführenden Depotbank Swissquote bestehen, und Sie können jederzeit darüber verfügen. Falls Clear Minds seine Geschäftstätigkeit einstellt, bleibt Ihr Konto ebenfalls bei unserer kontoführenden Depotbank bestehen, bis Sie Ihr Konto aufgelöst oder den Beratungsauftrag einem anderen Vermögensverwalter übertragen haben.


Was passiert im Falle eines Konkurses von Clear Minds?

Im Falle eines Konkurses von Clear Minds bleiben Ihre Anlagen unverändert bei der kontoführenden Depotbank Swissquote gebucht, bis Sie ihr den Auftrag geben, Ihr Konto und Depot aufzulösen oder den Beratungsauftrag einem anderen Vermögensverwalter zu übertragen. Ein Konkurs hätte lediglich zur Folge, dass Sie keine Anlageberatung mehr für Ihr Portfolio erhalten. Da unsere Anlagevorschläge sich auf ETF und traditionelle Anlagefonds sowie einen sehr geringen Barbestand bzw. Kontobestand fokussieren, sind Ihre Wertschriften als Sondervermögen bei der kontoführenden Depotbank gebucht und damit abgesichert. 


Was passiert im Falle eines Konkurses der Depotbank Swissquote SA?

Im Falle eines Konkurses unserer kontoführenden Depotbank Swissquote fallen Ihre Wertschriften nicht in die Konkursmasse der Bank, sondern bleiben Ihr Eigentum. Denn sie gelten rechtlich als sogenanntes Sondervermögen, das heisst, sie werden von Gesetzes wegen vollständig vom Konkursverfahren abgesondert und herausgegeben. Im Falle einer Insolvenz der Swissquote SA sind Ihre Depotwerte somit immer geschützt. Einzig Ihr Barbestand würde in die Konkursmasse der Bank fallen, wobei auch dort zunächst die Einlagensicherung von bis zu 100'000 Franken Ihres Barbestandes zum Tragen käme.


Wie hoch ist mein Einlegerschutz?

Für den Bar- bzw. Kontobestand in Ihrem Portfolio – der in der Regel nur wenige Prozent Ihrer Anlage umfasst – existiert bis zu CHF 100'000 ein gesetzlich verankerter Einlegerschutz.


Was ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung?

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung, abgekürzt 2FA, unterscheidet sich von einfachen Anmeldeverfahren mit Userkennung und Passwort dadurch, dass zwei voneinander unabhängige Komponenten (Faktoren) für die Anmeldung genutzt werden. Der Identitätsnachweis lässt sich dank 2FA wesentlich sicherer gestalten. Damit ermöglicht die 2FA eine zweite Sicherheitsebene für Ihren Kontozugang. 

Wir sind dazu eine Partnerschaft mit Futurae eingegangen, eine der fortschrittlichsten Cybersecurity Firmen der Schweiz. Die Zusammenarbeit mit Futurae ermöglicht einen sicheren Login, kombiniert mit hoher Nutzerfreundlichkeit. Wir nutzen auch einen automatischen Logout, um Unautorisierten den Zugang zu verweigern.


Wieso setzt Clear Minds die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein?

Ihre Onlinesicherheit hat bei uns Priorität. Deswegen setzen wir die Zwei-Faktor Authentifizierung ein, die es Angreifern erheblich schwieriger macht, Zugang zu Ihrer Kundenzone und Ihren privaten Daten zu erhalten. Um über die Zwei-Faktor-Authentifizierung Zugang zu erhalten, muss der Nutzer der Website beweisen, dass er sowohl ein zusätzliches Passwort, wie auch den nötigen Gegenstand (z.B. Handy) dafür hat. Mehr dazu unter: Wie schützen Sie Ihre Daten in einer digitalen Welt?


Wer ist Futurae?

Futurae ist eine der fortschrittlichsten Cybersecurity Firmen der Schweiz. Für die Zwei-Faktor Authentifizierung, die eine zweite Sicherheitsebene für Ihren Kontozugang ermöglicht, sind wir mit Futurae eine Partnerschaft eingegangen. Die Zusammenarbeit mit Futurae ermöglicht einen sicheren Login, kombiniert mit hoher Nutzerfreundlichkeit sowie einem automatischen Logout, um Unautorisierten den Zugang zu verweigern.


Ihre Privatsphäre ist uns wichtig.